Link-Sammlung zu Streamingangeboten

Aufgrund der Pandemie wurde in den Darstellenden Künsten eine Veränderung bezüglich des Streamings von audiovisuellen Medien angestoßen. Bei vereinzelten Webseiten (Schwerpunkt deutschsprachiger Raum) werden mittlerweile visuelle Angebote wie Inszenierungsmitschnitte, Talks, Festivalprojekte, digitale Formate und Projekte an der Schnittstelle zu den digitalen Künsten zur Verfügung gestellt. Unterschieden werden kann dabei zwischen dem Live-Streaming (Echtzeitbereitstellung und Übertragung der Daten) und dem Streaming von jederzeit herunterladbaren bzw. abrufbaren AV-Medien über das Internet. 

Es gibt jedoch keine zentrale Webseite / Datenbank für Streams von Theaterproduktionen in Deutschland. Streams sind vereinzelt auf Webseiten zugänglich, häufig unter verschiedenen Zugangsbeschränkungen (Login / Zahlung). Dadurch kann man keine einfache einheitliche Suche nutzen. 

Allgemeine Videoplattformen (kostenfrei)

Aufführungsausschnitte müssen aufwendig gesucht und abgefragt werden. Bei Vimeo und YouTube besteht zudem die Möglichkeit nur über Link und/oder Passwort Videos zugänglich zu machen, sodass sie von Außenstehenden nicht gefunden oder aufgerufen werden können.

Streamingplattformen spezifiziert auf Performing Arts

Internationale Plattformen spezifiziert auf Performing Arts

  • National Theatre London, https://www.nationaltheatre.org.uk/ntathome
    -> Jeden Monat stellt das National Theatre in London neue Theaterstücke auf seiner Webseite zur Verfügung. Für £9,99 kann man als monatliches Abo oder einmalige Zahlung unbegrenzt die zur Verfügung stehenden Stücke streamen. 
  • Numeridanse, https://www.numeridanse.tv/en
    -> Numeridanse ist eine multimediale Tanzplattform, die kostenlosen Zugriff auf Performances, Dokumentationen, Interviews, Spielfilme und Tanzvideos bietet. Es werden alle möglichen Genres, Stilrichtungen und Formen präsentiert.
  • Italive vom International Theatre Amsterdam, https://ita.nl/en/lp/italive/1440597/
    -> Das International Theatre Amsterdam streamt live Inszenierungen zu denen online Tickets erworben werden können. Die Livestreams werden mit Untertiteln in Deutsch, Englisch oder Niederländisch (abhängig von der Performance) versehen.

Spezifizierte auf Theater, freie Gruppen, Einzelkünstler:innen

Streams stehen unterschiedlich lange zur Verfügung. Auch die Zugänglichkeit wird von jeder Webseite unterschiedlich gehandhabt, von Abosystemen, Spendenbeiträgen, Ticketsystemen bis hin zu der kostenlosen Bereitstellung der Streams ist alles dabei. So haben einige Theater (wie bspw. die Brüder Grimm Festspiele in Hanau) während der Pandemie für ein Jahr lang alte Produktionen aus der vorherigen Spielzeit auf YouTube frei zur Verfügung gestellt und dazu eine Bankverbindung mit einem Spendenkonto angegeben. Das Schauspielhaus Bochum hat Aufführungsmitschnitte von Stücken Johan Simons, die pandemisch bedingt vor leerem Haus gespielt wurden, für nachtkritik.plus zeitlich begrenzt zur Verfügung gestellt. 

Stand der Recherche 09/2022

— english version below —

Link collection for streaming services

Due to the pandemic, there has been a shift in the performing arts sector regarding the streaming of audiovisual media. Several websites (with a focus on the German-speaking region) now offer visual content such as recordings of performances, talks, festival projects, digital formats, and projects at the intersection of digital arts. A distinction can be made between live streaming (real-time provision and transmission of data) and streaming of audiovisual media that can be downloaded or accessed at any time via the internet.

However, there is no central website or database for streams of theater productions in Germany. Streams are occasionally accessible on websites, often with various access restrictions (login/payment), making it challenging to conduct a simple unified search.

General Video Platforms (Free):

Excerpts from performances need to be searched for and accessed extensively. Additionally, on Vimeo and YouTube, there is the option to make videos accessible only via link and/or password, preventing them from being found or accessed by outsiders.

Performance-Specific Streaming Platforms:

International Platforms Specific to Performing Arts:

  • National Theatre London, https://www.nationaltheatre.org.uk/ntathome
  • Every month, the National Theatre in London releases new plays on its website. For £9.99, you can stream the available plays unlimitedly through a monthly subscription or a one-time payment.
  • Numeridanse, https://www.numeridanse.tv/en
  • Numeridanse is a multimedia dance platform that provides free access to performances, documentaries, interviews, feature films, and dance videos. It showcases a wide range of genres, styles, and forms.
  • Italive from International Theatre Amsterdam, https://ita.nl/en/lp/italive/1440597/
  • The International Theatre Amsterdam streams live productions for which online tickets can be purchased. The livestreams are provided with subtitles in German, English, or Dutch (depending on the performance).

Specific to Theater, Independent Groups, Individual Artists:

  • For example, Rimini Protokoll (https://www.rimini-protokoll.de/website/de/videos), Christoph Winkler (https://christoph-winkler.com/videos/), HAU 4 (https://www.hau4.de/hauthek/).

Streams vary in availability and accessibility differs from website to website, ranging from subscription systems, donation contributions, ticket systems to free provision of streams. For example, during the pandemic, some theaters (such as the Brüder Grimm Festspiele in Hanau) made old productions from the previous season available for free on YouTube for a year, along with providing a bank account for donations. The Schauspielhaus Bochum temporarily made recordings of Johan Simons productions, which were performed to an empty house due to the pandemic, available on nachtkritik.plus.

As of 09/2022.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search